der Sonnenhügel von Martin und Karola Krause


Weinberg von Martin und Karola Krause in Klein Oßnig
- Weinberg von Martin und Karola Krause in Klein Oßnig -

Der Weinbau auf dem 110 m hohen Sonnenhügel in Klein Oßnig, ca. 3 km südlich von Cottbus, ist schon seit über 500 Jahren dokumentiert.  Hier wurde der Wein für das damalige Franziskanerkloster Cottbus angebaut. Als letzter Eigentümer, der dort auch Wein anbaute, wird im Jahre 1850 das Rittergut Gladitz  verzeichnet. Martin und Karola Karause haben den mit 1 bis 6 % Hangneigung nach Süd und Südost ausgerichteten Weinberg  im Jahr 2010 wieder zum Leben erweckt. Hier reifen seit Anfang 2011 auf ca. 0,4 Hektar Rebenfläche 800 Pflanzen der Sorte "Johanniter", 600 Pflanzen der Sorte "Solaris" sowie weitere 600 Pflanzen der Sorte "Regent" aus der Rebschule Antes (Bergstrasse). Am 21.07.2012 wurde der Weinberg anlässlich der Feierlichkeiten "555 Jahre Klein Oßnig" das erste Mal für Besucher geöffnet. Im Herbst 2012 konnte nach 162 Jahren des Stillstandes wieder eine Weinernte eingefahren werden, mit der man ca. 200 Halbliter-Flaschen Wein hätte füllen können. Die erste "echte" Ernte fand im Herbst 2013 mit der Sorte "Solaris" statt. Mit dieser Ernte, die mit einem Oechsle-Wert von fast 100 auch eine hervorragende Ernte war, wurden mehr als 3000 Flaschen Brandenburger Landwein gefüllt. Das erste offizielle Weinbergfest fand am 21. September 2013 mit einer Jungweinprobe statt. Durch die sandigen, mit Lehmschichten durchsetzten,  leicht erwärmbaren Böden und die nachweislich überdurchschnittliche Sonnenscheindauer in der Lausitz kann ein qualitativ hochwertiger Wein gekeltert werden. Des Weiteren wurde im Jahre 2014 erstmalig seit Jahrzehnten ca. 300 Liter Lausitzer Sekt angesetzt, der im Weingut "Matyas" in Coswig bei Dresden seine Reife fand. Nach 23 Monaten Liegezeit wurde am 10.09.2016 der handgerüttelte und in Flaschen gelagerte Sekt erstmalig, anlässlich des Weinbergfestes, durch die im Juni des gleichen Jahres gewählte Weinkönigin Carola Koch präsentiert. Sektherstellung hat in der Region eine lange Tradition. 1826 war das Grünberger (Zielona Góra) Unternehmen Grempler & Co. A. G. die erste deutsche Sektkellerei. Der  neue Sekt des Jahrganges 2016 war ab Frühjahr 2018 verfügbar.

Der Weinberg in Klein Oßnig, unweit von Cottbus, wurde ab 2010 von M. und K. Krause mit viel Liebe und persönlichen Einsatz aufgerebt, bewirtschaftet und zu einer weit über die Grenzen der Lausitz bekannten Marke entwickelt. Mitte des Jahres 2021 wurde der Weinberg verkauft und an einen neuen Eigentümer übergeben.